Freitag, 22. Februar 2013

5 Herzchen am Freitag

Normalerweise fragt die liebe Steffi jeden Freitag spannende Sachen. Diesmal war es ganz einfach: 5 Sachen, die wir diese Woche lieben...
Da fielen mir ausser meinen Lieben ( den üblichen Verdächtigen ), sofort folgende 5 ins Auge:


1. Der super - duper - Elvis - Strampler, den ich meinem Sprössling ( oder mir? ;-) ) gegönnt habe....
Ist er nicht großartig!?! Ich liebe ihn!!!Also Elvis, den Strampler und den Sprössling...
Falls jemand den fast, echten Elvis mal live sehen will.... http://www.oliver-steinhoff.de/condor-elvis/Viva_Elvis.html
Ich hatte im Januar die Ehre ihn in der Lichtburg in Essen zu sehen und wenn meine bessere Hälfte nicht dabei gewesen wäre hätte ich den ein oder anderen, lauten Schmacht-seufzer losgelassen....


2. Ich liebe meinen niegelnagelneuen, 5mm Neopren... den brauche ich zum Hundeschwimmen...
Wat hat die da geschrieben... ja ich schwimme mit Hunden... ich bin ja auch Tierphysiotherapeutin...



3. Definitiv für mich gekauft: Diese Schleichendschöne Alpaka-Figur... Hatte ich schon erwähnt, das ich Alpakas liebe...
Daher habe ich mir für 2013 auch einen kleinen Traum erfüllt: ein Alpaka-Seminar : Zucht und Haltung... im März... ich freue mich schon super dolle!


4. Ich liebe Geschenke schenken.... diese Woche an eine meiner allerbesten Busenfreundinnen...






5. Last but not least und hat mal gar nix mit einer Reihenfolge/Ranking zu tun...
die kleine, hüpsche Ranunkel...vor dem "schneit es eigentlich schon wieder, oder immernoch" Fenster...




Ich wünsche Euch ein erholsames WE..

Gehabt Euch wohl....




Mittwoch, 30. Januar 2013

Die Geschichte vom Kaffeeböhnchen

Also es begab sich vor ein paar Wochen, da sah ich im Fernsehen eine Sendung über ( ja was so genau das Thema war weiss ich gar nicht mehr) auf jeden Fall ging es unter anderem um fairen Kaffee. Da gibt es wohl ein Städchen in unserem schönen Land, die sind da ganz eifrig mit fairen Sachen. Und da ich ja gerne fair bin, blieb ich an der Reportage hängen.
Da kamen die Reportermenschen irgendwann auf das Thema Kaffee und, dass ja noch viele Leute glauben würden, dass fair gehandelter Kaffee, so furchtbar viel teurer sei, als das übliche Angebot im Supermarktregal.

Zu dem Zeitpunkt fiel mir auf, dass ich ebenfalls zu diesem elitären, großen Grüppchen gehörte.
Ich bin gerne fair, aber auch zu mir selber. Natürlich leiden wir auf hohem Niveau, aber ich muss auch etwas sehen, dass ich die Haushaltskasse nicht so sehr strapaziere, denn wir sind leider keine Rockefeller und eigentlich auch gar nicht elitär...

Also dachte ich, hör zu - fernsehen bildet: und dann sprach der Mann, dass bei diesem und jenem Symbol auf der Packung tatsächlich auch etwas bei dem Kaffee-Bauer ankommt und nicht nur bei diversen Zwischenhändlern.

Nun wächst ja Kaffee bekanntlich eher schlecht in unseren Breitengraden, so dass wir ja darauf angewiesen sind aus den sonnigen Ländern unseren Kaffee zu bekommen.
So sehr mir das auch schon bei der Milch stinkt* das ist echt ne Frechheit, was der Milchbauer da an Geld für seinen Liter Milch bekommt* so dachte ich das auch beim Kaffee.

Nun gut, also bin ich am nächsten Tag in den Supermarkt und siehe da, etwas unten im Regal stand dieses Päckchen mit dem fairen Siegel...




Und was soll ich sagen, preislich konnte ich das verkraften - 50Cent teurer als die "normale" Kaffemarke.
Aber ich war kritisch. Kaffee ist bei mir so`ne Sache. Ich bin da vielleicht pingelig, oder mein Magen.
Und es wird jetzt so mancher echte Kaffeetrinker sagen: Wieso? Die trinkt Ihr Gebräuh doch eh mit Milch?
Ja, da habt Ihr recht, liebe schwarz-Trinker. Aber auch mit einem halben Liter Milch plus Kaffee pro Tasse schmecke ich den Unterschied.
Die neue, faire Auslese ist mir etwas zu stark in der Röstung. Morgens super, aber wenn ich davon 2-3 Tassen trinke habe ich Schwierigkeiten meinen Kulli ruhig in der Hand zu halten.
Aber ich bin sicher ich finde noch eine etwas mildere Variante.



Mein Fazit:

Ja, man muss natürlich den lieben Leuten, die da das Siegel auf die Packung stempeln glauben. Glauben, dass sie fair sind und dass das Geld auch wirklich bei den Bauern ankommt.

Und ja, man kann nicht alles unterstützen.
Und ja, da machen sich immer die falschen Leute drum Gedanken, die die auch nicht soviel haben.
Und ja, das ist vielleicht ein bischen wenig.

Aber ja, dass bischen macht auch ein gutes Gefühl.
Aber ja, vielleicht könnte ich noch mehr tun.
Aber ja, ich tue auch sonst manchmal gute Dinge, wenn ich weiss, dass das wirklich bei den Richtigen ankommt.

Nun seid noch ein wenig tapfer und fleissig diese Woche und tut vielleicht nochmal was Gutes, irgendwem. Viele kleine Häufchen machen auch einen großen Haufen.

Gehabt Euch wohl.


Sonntag, 27. Januar 2013

Meine sieben Sachen

Hallo meine Lieben, 

hier sind meine 7 Sachen am Sonntag: 
(Wer es noch nicht weiss, die Idee kam von der wunderbaren Frau Liebe. Dabei sollte man 7 Sachen ablichten, die man heute in Händen hielt....)

Zu Beginn:

Meine neue Frise aufgehüpscht...Lady Lockenlicht heute mal




Den Tülpchen einen Schwung neues Wasser gegönnt...




Zum Mittag: Fenchelsalat und a Brezl...





Für den Fenchelsalat: 
2 große, frische Fenchelknollen
1 Orange
6-8 Walnüsse
Essig und Öl ( in meinem Fall Rosenessig und Olivenöl )
Pfeffer und Salz
Fenchel in feine Spalten schneiden; Orangenspalten klein schneiden; Walnüsse schälen ;-)
Essig-Öl und Salz Pfeffer nach Geschmack.
Ich lasse das Ganze ca. 1Stunde im Kühlschrank ziehen.



Schnäppchen auf dem Kinderkleidertrödel im Kindergarten gemacht:
2 Hosen, ein Pullover und einmal Benjamin Blümchen für 4,50€... Da hatte ich schon fast ein schlechtes Gewissen...



Kaffeezeit





Dazu gab es diese Schokobombe...




Das Rezept hatte ich bei der wunderbaren Jeanny gesehen und heute gleich ausprobiert.
Ich muss allerdings sagen: Der ist echt was für absolute Schokofans- mir ist er leider etwas zu süß und das obwohl ich für ihn eine Diätsünde begangen habe...


Dann gab es noch einen kleinen Waldspaziergang...( Den hatte ich zwar nicht in den Händen, aber ich denke Selbstbeschritten zählt auch, oder?)

Gehabt Euch wohl.




 


Sonntag, 20. Januar 2013

Sieben Sachen am Sonntag

Hallo meine Lieben,
heute gibt es kurz und knapp sieben Sachen, die ich heute in Händen gehalten habe...
Die liebe Frau Liebe hatte schon vor langer Zeit die illustre Idee zu dieser närrischen Knipserei

Frühstück, mit neuen Brettchen und alten Hängetulpen...
ie hinten im Bild stehende Kirschmarmelade hat mich dann zur Mitte des Frühstücks die Ecke eines Zahnes gekostet...



Da es schon früh wieder anfing zu schneien, habe ich mit dem Kindling ein paar Herzen in die ersten Sprühflocken auf der Fensterbank gemalt...







Ganz viel Rote Beete zu Suppe verarbeitet und mal wieder festgestellt: Man hat die eine tolle Farbe!








Die Hängetulpen ihrem Schicksal auf dem Kompost ausgeliefert...







Dem Sohnemann die Pilleente ins Badewasser getaucht...




Dem Mann Bananen mit Honig krädenzt. Sieht leider immer nicht so schön aus, wie es schmeckt!






Mit Erschrecken festgestellt, dass mein Innerstes Ingwertee wollte. Um das Erschrecken aufzuklären: Ingwertee vertrage ich immer nur wenn`s meinem Kopf/Herzl/Innersten nicht gut geht.






Die nächste Woche bringt wahrscheinlich/hoffentlich auch ein paar neue Entscheidung zwecks Häusle, Job ect...

Ich wünsche Euch eine schöne Woche und gehabt Euch wohl!




Freitag, 18. Januar 2013

FFaF oder Fünf Fragen am Freitag

Jippi - ich hab es hinbekommen, aber nur weil heute alles in der Wohnung stattfindet...
Das Söhnchen ist noch furchtbar krank und sonst hätte ich Euch auch nur von einem kleinen Schneespaziergang berichten können!
Also die liebe Steffi fragt und eine Herrschar Antwortwilliger tut ihr übriges...

1.) Auf deinem Couchtisch?


Habe ich heute Ohrstecker gefunden, aber ohne Stöpsel???









2.) An deiner Wand?


Alles: Urlaub, Familie, Hochzeit, Hunde, Pferde...










3.) In deinem Bad?


Duftet es nun jeden Morgen, Nachmittag und Abend nach MANGO...
 ( Herzlichsten Dank noch mal an David und Isabel; die es mir zu Weihnachten schenkten, in allen Aggregarzuständen und im wahrsten Sinne des Wortes den richtigen Riecher hatten....)









4.) Auf deiner Fensterbank?


Streiten sich momentan die Überbleibsel des Adventskranzes und die ersten Frühlingszwiebeln...









5.) In der Küche?


Warten ca. 30 Babygläser auf neue Befüllung mit Apfel-Birnen-Brei....









Gehabt Euch wohl!
  
 



Mittwoch, 16. Januar 2013

Produktiver Dienstag

Hallo Mädels,
ich melde mich auch mal wieder aus der Versenkung!
Ich werfe aber gleich mal in den Raum, dass ich gute Gründe für mein Fernbleiben habe!
Zwischen den Jahren hatten der Mann und ich vereinbart, dass es ruhig bleibt bei den technischen Geräten...Handy, Mac ect...
Dann musste der Mann beruflich sehr spontan nach Berlin und ich habe entschlossen- da fahren wir mit und besuchen die Großtante. ( Von Silvester und der 1 KW berichte ich gesondert)

Kaum wieder da, hatten wir uns was mitgebracht: einen niedlichen Magen Darm Virus und um es mal ein wenig auszuschmücken: ES KAM AUS ALLEN KNOPFLÖCHERN!

Der Saarner Bub hat es immer noch nicht überstanden und hustet jetzt auch noch, deshalb spurten wir gleich auch noch mal zum Kinderarzt.

Dennoch, oder gerade weil der arme Spatz momentan recht viel schläft kam ich gestern dazu ein paar Frühlingsboten zu kaufen und einen oder eine Kanga zu nähen.

Erstmal der Frühling:







 


Und nun zum Motivationskanga. Vielleicht Schicksal, vielleicht Schlafmangel, aber ich habe das Kanga eine Nummer zu klein genäht.
Da ich auch sehr dringend an Gewicht verliehren möchte passt das nun sehr gut und ich habe das Malheur positiv umgenannt in Motivationskanga.
Bis ich darein passe habe ich auch noch Zeit den Kragen zu ändern- ich glaub die Kapuze gefällt mir besser!



In diesem Sinne: Tschakka und gehabt Euch wohl!






Freitag, 21. Dezember 2012

Süßer die Glocken nie klingen...am Weltuntergangstag


Ehrlich gesagt hatte ich selten so ein schlecht organisiertes Weihnachtsfest. Ja ich weiß, ist ja noch gar nicht gewesen. Dann eben eine WeihnachtsZEIT.
Es war irgendwie gar nicht besinnlich, gar nicht gemütlich, gar nicht so wie ich es gern gehabt hätte.

Der Mann ist nur mürrisch mit auf den Weihnachtsmarkt ( der hat aber auch echt mehr als genug Arbeit gehabt und ist völlig durch gewesen), die Kerzen vom Adventskranz habe ich immer erst einen Tag zu spät angezündet, die Deko ist so naja gewesen, Plätzchen backen war irgendwie Stress und ich habe nur das Pflichtprogramm absolviert. Ich bin KEIN Stück weiter gekommen mit meinem Krippenbau (das war das Geheimprojekt, welches ich hier eigentlich präsentieren wollte), ich habe HEUTE meinen ersten und wahrscheinlich einzigen Schluck Glühwein getrunken (ohne meine liebreizende Arbeitskollegin Anne, wär auch das nix geworden), die Weihnachtsgeschenke sind so naja (kein Brüller dabei irgendwie). Abgerundet und dem ganzen sozusagen ein i-Tüpfelchen aufgesetzt hat dann der MEGASTRESS mit meinen Schwiegereltern wegen unserem alligen Verbleib am heiligen Abend bei MEINEN Eltern... (Allein wenn ich dran denke steigt mir noch der Qualm aus den Ohren)

Und warum war das alles so?
Ich fand, der profezeihte Weltuntergang war genau der richtige Moment um mal kurz inne zu halten und darüber nachzudenken.
Ich könnte bei so vielen Dingen sagen: der war Schuld, das war aber anders geplant, das kam völlig unerwartet.
Nee, wenn ich ehrlich zu mir bin-bin`s ich.
Ich will immer alles schaffen.
Doch wie heisst das so schön: Im Leben kommt`s erstens anders und zweitens als man denkt!
Für nächstes Jahr nehme ich mir jetzt schon was vor.
Mal alle 5e grade sein lassen. Prioritäten setzen und manchmal es nur mir recht machen. Familie, Mann, Gesundheit den Vorrang geben.

Um von dem Depri-Thema nochmal auf etwas schönes zu kommen:
Heute war Weihnachtsstimmung. Letzter Wochenmarkt und wir waren einkaufen, Plätzchen kosten und `nen Schluck Glühwein trinken. Und dank der lieben Ingeborg auch mit personalisierter Weihnachtsdeko.
Ich wünsche Euch einen schönen Entspurt und sage Gehabt Euch wohl!